Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Startseite  »  Umgebung  »  Sehenswertes  »  Pasterle Felsen

Pasterle Felsen

 

  • GPS 50°28'09.4"N 12°46'36.5"E

  • Sage vom "Pasterlefelsel"

    Es war spät geworden, die Sonne stand tief und streute ihre letzten Strahlen über die Breitenbrunner Bergflur. Die Bauern hatten ihre Felder bereits verlassen und waren in die Ställen mit dem Füttern ihrer hungrigen Kühe beschäftigt. Nur einer, Karl Kunz, schuftete noch mit seinem Sohn Albin auf dem Acker. Die Steine, die er tagsüber mit seinem Pflug aus dem kargen Boden gewühlt hatte, mussten noch weggetragen werden.

    Als er seinen gebeugten Rücken wieder einmal aufrichtete, winkte vom nahen Felsen, wo die kleine Kanzel vorspringt, ein kleines Männlein, das wie ein Pfarrer gekleidet war, den Bauern und dessen Sohn heran und flüsterte den beiden zu:
    "Unter diesem Stein, auf dem ich stehe, liegt ein Schatz. Wenn ihr danach grab ohne zu reden, könnt ihr ihn heben. Glückt es euch aber nicht, muss ich in hundert Jahren abermals erscheinen und den Schatz verkünden!"

    Der Bauer machte sich ans Werk, während sein Sohn Obacht hab, dass sie niemand überraschte. Fast schon den Erfolg vor Augen tauchte auf der nahen Joachimsthaler Straße die in der Abendsonne gülden schimmernde Postkutsche auf. Das sah so beeindruckend aus, dass der Sohn vom Glanz überrascht rief: "Ei, Vater, guck dort die goldene Kutsche!" Da gab es einen fürchterlichen Knall und fort waren das Pasterle vom Kanzelstein und der schon sicher geglaubte Schatz.

    Die Postkutsche verkehrte nachweisbar im 18. Jahrhundert auf der nahen Straße von Schwarzenberg kommend über Crandorf - Breitenbrunn - Halbmeil nach Oberwiesenthal und Joachimsthal in Böhmen.

    20191125-DSC06958

    © Gemeinde Breitenbrunn

     
    Zur Anmeldung
    tschechische Version


    Beginn der Blöcke
    Blöcke überspringen
    Interaktive Karte
    Interaktive Karte
    Wetter






    Eine Seite zurück  Zum Seitenanfang
    Startseite  |  Kontakt  |  Gästebuch  |  Impressum  |  Datenschutz  |  © Gemeinde Breitenbrunn